Esperanto - Sprache ohne Grenzen

 
Kurs-/­Veran­staltungs­nummer: 340
Leitung: N. N.
Räumlichkeiten: Haus Corneliusstraße 43 (Google-Maps)
Zeitraum: Do, 02.02.2017   - 13.07.2017
Zeiten: 18 - 19.30 Uhr
Tage, (U)Std.: 20 Tag(e), 40 (U)Stunden
Kosten: 0,00 Euro
Kategorie(n): Vorträge und Seminare
Anmeldung
Vortragsreihe der Krefelder Esperanto-Gesellschaft

Jeden Donnerstagabend um 18 Uhr. Unsere Termine und Themen im Herbst:
Jeden 1. Donnerstag im Monat: Infoabend für Esperanto-Interessierte
Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat: Lehrwerkstatt. Wir lernen Esperanto

25.08.: Einführungsvortrag
01.09.: Infoabend
08.09.: lernu.net & Co.: Sprachlernprogramme für Esperanto im Internet
15.09.: Esperantokurs: Shakespeare übersetzen / Traduki Sekspiro: la sonnetoj
22.09.: Vortrag „Geschichte von Esperanto“ / Wikipediaredaktion
29.09.: Esperantokurs: Esperanto-Scrabble und Memorio
06.10.: Infoabend: Gäste im Bienengarten / Esperanto-gastoj en nia abelgxardeno

Herbstferien

27.10.: ASMR: ExoMars: Europäisch-russische Marsmission und Esperanto
03.11.: Infoabend: Esperanto und die GEA (Germana Esperanto Asocio)
10.11.: Esperantokurs: Spulchen in Krefeld / ekspidicio en la urbo Krefeld
17.11.: Schreibwerkstatt in der internationalen Sprache / Poetry-Slamo
24.11.: Esperantokurs: Brieffreundschaften in Esperanto
01.12.: Infoabend für Esperanto-Interessierte
08.12.: Esperantokurs: Festtags-Kochrezepte / kuir-receptoj por la fest-tagoj
15.12.: Zamenhof-Fest
22.12.: Weihnachtsfeier

Weihnachtsferien

12.01.: Infoabend für Esperanto-Interessierte
19.01.: Esperantokurs: Comics übersetzen
26.01.: Internetradio auf Esperanto / Wikipediaredaktion
02.02.: Infoabend für Esperanto-Interessierte
09.02.: Das Samtweberviertel / la veluro-kvartalo en Krefeld
16.02.: Esperanto im/en Radio
23.02.: Esperantokurs / Gesundheit-Stressreduktion
02.03.: Infoabend für Esperanto-Interessierte
09.03.: Esperantokurs: Esperanto im IRC / Esperanto en interreta relajsa babilo
Esperanto-Gesellschaft Krefeld bei der Bürgerinitiative Rund um St. Josef

1887 veröffentlichte der polnische Augenarzt Dr. Ludwig L. Zamenhof sein Sprachprojekt ESPERANTO. Diese neue Sprache sollte die Verständigungsschwierigkeiten in der Welt beheben – eine zweite Sprache neben der Muttersprache sein.

Esperanto hat sich seit seiner Existenz in zweifacher Hinsicht bewährt: Einmal im Bereich der Literatur (es gibt Tausende von Büchern als Originalwerke und als Übersetzungen), zum anderen als ideales Verständigungsmittel bei Reisen und internationalen Begegnungen.

Weil Esperanto als leichteste Sprache gilt, was die Erlernbarkeit betrifft, kann man sich diese beinahe perfekte Sprache (keine Ausnahmen in der Grammatik; gesprochen wie geschrieben) anhand eines Lehrbuches selbst aneignen. Empfehlenswert ist trotzdem die ständige Übung z. B. in einer Esperanto-Gruppe.
Esperanto in Deutschland


Es gelten unsere Teilnahmebedingungen. Für Ihre Anmeldung werden folgende Angaben benötigt:

TeilnehmerIn



Anmeldung mit Partner


Kontaktdaten





Anmerkungen

Wenn Sie uns noch etwas zu Ihrer Anmeldung mitteilen möchten, können Sie das hier tun.

Bestätigen und senden

Ich habe die Teilnahmebedingungen und Widerrufsbelehrung gelesen und erkenne sie an.