Ohne Bindung keine Bildung! Bildung von Geburt an

 
Kurs-/­Veran­staltungs­nummer: 825
Referentin: Yvette Tempel
Alter, Zielgruppe: Eltern, Erzieherinnen, Tagespflegepersonen
Kategorie(n): Vorträge und Seminare für Eltern
Erzieher/innen, Kindertagespflege
Diese Veranstaltung kann von Gruppen (z. B. Schulen, Familienzentren etc.) separat gebucht werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Büro auf, Telefon 02151 843840, oder über das Kontaktformular
Jedes Kind, das zur Welt kommt, hat ein ureigenes Bindungsbedürfnis; die emotionale Bindung sichert sein Überleben.

Wir reden über die Voraussetzungen für die Entwicklung einer sicheren Bindung, das Bindungsverhalten von Kindern bei mehreren Bezugspersonen und unterschiedliche Bindungsarten. Wir schauen uns an, wie Säuglinge und Kleinkinder lernen, denn sie sind begeisterte Entdecker. Sie bilden sich selbst im Zusammenspiel von Entwicklung, Spiel und Lernen.

Es ist wichtig, den Zusammenhang von Bindung und Bildung zu erkennen, wie sich beide gegenseitig bedingen und wie sich Bindungsstörungen auf den Lernprozess auswirken können. Wir lernen die Bedeutung des kindlichen Spiels kennen und überlegen, wie wir den Erkundungsdrang unserer Kinder unterstützen können.

Angesprochen sind Eltern mit Kindern unter drei Jahren, Erzieher/innen und Kindertagespflegepersonen.
Dieser Vortrag ist separat buchbar, zum Beispiel als Elternabend oder Elternnachmittag in Kindergärten. Bitte wenden Sie sich zwecks Terminabsprache an unser Büro.


Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage benötigen wir folgende Angaben:

Kontaktdaten




Mitteilung an die BI

Suchbegriffe zu diesem Kurs: Eltern, Familie, Elternschule, Frühe Hilfen