Zumba für Frauen in Familienzentren

 
Kurs-/­Veran­staltungs­nummer: 333
Kursleiterin: Gabriella Molnár Gáborné
Alter, Zielgruppe: Frauen/Mütter in Familienzentren
Kategorie(n): Bewegung, Gymnastik, Tanz
Kurse und Seminare für Frauen
Eltern in Kindergärten und Familienzentren
Diese Veranstaltung kann von Gruppen (z. B. Schulen, Familienzentren etc.) separat gebucht werden. Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Büro auf, Telefon 02151 843840, oder über das Kontaktformular
Zumba ist der spanische Slang für „Bewegung und Spaß haben“. Es ist ein Tanz-Workout, bei dem tänzerische Elemente mit Übungen aus dem Aerobic kombiniert werden. Anders als beim Tanzsport, wo Schrittfolgen, Körperhaltung und -ausdruck streng vorgeschrieben sind und genau eingehalten werden müssen, geht es beim Zumba wesentlich lockerer zu.

Im Vordergrund steht das Workout, bei dem in erster Linie bestimmte Muskelpartien gelockert und gekräftigt werden. Auch wenn die Schrittfolgen wie kleine Choreografien aussehen, sind sie dennoch leicht zu lernen, weil stets darauf geachtet wird, die Abfolgen in einzelne Schritte zu zerlegen, die man sich im eigenen, angepassten Tempo aneignen kann. Beim Zumba bewegen sich die Tanzenden zu einem Musik-Mix aus Salsa, Merengue, Samba, Cumbia, Flamenco, Afrikanischer Tanz, Reggaeton, Tango oder Mambo. Im Gegensatz zum klassischen Tanzkurs werden nicht die Takte gezählt, die Teilnehmer bewegen sich einfach zur Musik.

Die Musik erleichtert die Umsetzung der Schrittfolgen. Wer einmal kurz aus dem Rhythmus kommt, findet schnell wieder hinein. Und immer steht die Trainerin zur Verfügung, die weiterhilft, wenn eine Schrittfolge noch nicht ganz verstanden sein sollte.

Zumba ist ein Ausdauertraining; es bringt das Herz-Kreislauf-System in Schwung. Durch die vielfältigen Bewegungen werden die Koordination geschult und Muskelgruppen gezielt gekräftigt.


Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage benötigen wir folgende Angaben:

Kontaktdaten




Mitteilung an die BI