Stadtrallye. Die vier Wälle

 

Stadtrallye "Krefeld - Die vier Wälle

Kinder erleben Stadtgeschichte und begeben sich auf eine historische Entdeckungsreise rund um die vier Wälle. Dabei gibt es viel zu entdecken. Wer genau hinschaut, kommt den Zeugnissen der Vergangenheit auf die Spur. Ein reich illustriertes Rallyeheft mit Fragen und Aufgaben führt quer durch die Epochen der Krefelder Stadtgeschichte zu Denkmälern, Gebäuden und Plätzen, die Geschichte(n) erzählen können. Ein Angebot an Grundschulen (3./4. Schuljahr).

Warum befinden sich auf dem Dach des Museums ein Engel und auf dem Haus Floh eine Krone? Welches ist das älteste Baudenkmal innerhalb der vier Wälle? Wer waren eigentlich Meister Ponzelar und von der Leyen, der, nach dem das Rathaus benannt ist? Warum wurde das Rathaus früher das Stadtschloss genannt und wie kam es zu der Bezeichnung “Krefeld, Stadt wie Samt und Seide”? Dies und natürlich noch vieles mehr erklären wir auf unserem Spaziergang durch die Krefelder Stadtgeschichte. Wir verlegen den Unterricht nach draußen, laden ein zu einer historischen Entdeckungsreise durch Krefelds Geschichte und erkunden Stadtgeschichte vor Ort. Ein reich illustriertes und überaus informatives Rallyeheft mit zahlreichen Fragen und Aufgaben führt die Kinder auf einer vorgegebenen Stadtroute rund um die vier Wälle an insgesamt 17 Stationen nicht nur zu den stadtgeschichtlich bedeutsamen Denkmälern, Gebäuden und Plätzen, die Geschichte(n) erzählen können, sondern auch quer durch die Epochen der Stadtgeschichte von ihren Anfängen bis heute.

Die “unmittelbare Anschauung und originale Begegnung” mit den Sachzeugnissen der Vergangenheit machen Stadtgeschichte lebendig und fördern das Interesse an Geschichte nachhaltig. Von der Unmittelbarkeit der Begegnung mit den Denkmälern geht eine Faszination aus, die so niemals über Texte, Bilder oder Bücher zu erreichen ist. Die Kinder lernen ihre Stadt und deren Geschichte mit offenen Augen zu betrachten und bewusst wahrzunehmen. Ziel ist es, Kindern die Stadtgeschichte Krefelds auf erlebnisorientierte Weise näher zu bringen, Interesse an historischen Themen zu wecken und bei den Kindern eine Identifikation mit ihrer Heimatstadt zu bewirken.

Zum Ablauf des Stadtrundganges

Der historische Stadtrundgang ist für Kinder im Grundschulalter ab 3./4. Schuljahr konzipiert und als Unterrichtsergänzung sowohl als Einstieg oder auch zur Nachbereitung des stadtgeschichtlichen Unterrichts an Krefelder Grundschulen geeignet.

Gestartet wird in den Räumlichkeiten der Bürgerinitiative auf der Corneliusstraße 43. Die Schulklasse mit bis zu 30 Kindern wird geteilt mit je mindestens zwei Begleitpersonen (zwei Mitarbeiterinnen der Einrichtung, Lehrerin und ein Elternteil). Jedes Kind erhält ein eigenes Rallyeheft und kurze Anweisungen zur Handhabung des Heftes. Die beiden Gruppen gehen in entgegen gesetzter Richtung, sie haben jedoch unterwegs dieselben Aufgaben zu lösen. Auf halber Strecke treffen sie sich an einem vereinbarten Platz zu einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend setzt jede Gruppe ihren Rundgang fort. Nach Beendigung des Stadtrundgangs kehren beide Gruppen zur Bürgerinitiative zurück. Ein kleiner Schatz (Seidenbändchen) zum Einkleben in das Rallyeheft und eine Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Stadtrundgang für jedes Kind runden die Rallye ab.

Besondere Hinweise

Zum Stadtrundgang nimmt jedes Schulkind bitte eine Schreibunterlage (Klemmbrett oder feste Pappe mit einer Wäscheklammer), einen Bleistift, Anspitzer und Radiergummi mit. Jedes Kind sollte für das gemeinsame Frühstück unterwegs etwas zu essen und zu trinken dabei haben. Bitte auf festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung achten (bitte keine Regenschirme mitbringen!). Der Stadtrundgang dauert mit Einführungsgespräch und Abschlussrunde 3 bis 4 Stunden (vormittags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr).

Buchungen bitte möglichst frühzeitig über das Büro der Bürgerinitiative!

Spielend Geschichte lernen mit dem Würfelspiel “Krefeld – Die vier Wälle”

Das Würfelspiel “Krefeld – Die vier Wälle” lädt Kinder ab 9 Jahre zu einer historischen Entdeckungsreise durch Krefeld ein. Spielerisch lernen die Kinder auf einer Stadtroute rund um die vier Wälle zahlreiche interessante Gebäude, Denkmäler, Plätze und Sehenswürdigkeiten kennen, die so einiges über die Geschichte Krefelds zu erzählen wissen. In dem Spiel geht es darum, wie bei einem Gänsespiele die Spielfiguren vom Startfeld, hier vom Bahnhof über die vier Wälle und an insgesamt 21 Ereignisfeldern vorbei wieder zurück zum Bahnhof ins Zielfeld zu würfeln. Hierbei sind zahlreiche Fragen zur Krefelder Geschichte zu beantworten, Aufgaben zu lösen und Aufträge zu erfüllen. Alle Stationen des Stadtrundganges sind in einem Begleitheft zum Spiel ausführlich beschrieben und erläutert. Erlebnisorientiert lernen die Kinder im Spiel Interessantes und Wissenswertes, Bekanntes und Unbekanntes zur Geschichte Krefelds kennen. Die Kinder können sich die Regeln des Würfelspiels auch selbst ausdenken und festlegen sowie den Spielplan und die Spielfiguren nach eigenen Vorstellungen ausmalen und gestalten.

Da das Würfelspiel eng in Anlehnung an den Stadtrundgang für Schulklassen konzipiert wurde, ermöglicht es vor allem auch Schülern und Schülerinnen, den erlebten Stadtrundgang noch einmal spielerisch nachzuerleben. Der historische Stadtrundgang “Krefeld – Die vier Wälle” wird sich auf diese Weise nachhaltig einprägen.

Das Würfelspiel “Krefeld – Die vier Wälle” ist zur Zeit leider vergriffen! Gegen einen Kostenbeitrag inkl. Schutzgebühr von 15,00 Euro kann es Spiel mit Spielplan, Begleitheft und Spielfiguren in kopierter Form zur Verfügung gestellt werden.