Aktuelles

 
Musikalische Frühförderung in Kindertagespflege und Kita

Thema dieses Vortrags am 26. Juni ist die musikalische Frühförderung in der Kindertagespflege und in der Kita.

Musik ist wohltuend für Psyche, Geist und Körper. Aktives Musizieren und Zuhören trainieren das Gehirn und fördern das Denken sowie den sozialen Umgang miteinander. Wie finde ich die passende musikalische Früherziehung für ein Kind und welche Anregungen gibt es für den Alltag zu Hause, in der Kindertagespflege und in der Kita?

Referentin: Inka Proske, Musikpädagogin, Musikerin

Elternkurs „Erste Hilfe am Kind“

Freitag, 28. Juni und 5. Juli, 16 bis 19.15 Uhr: An zwei Nachmittagen bereiten sich junge Eltern mit praktischen Übungen und theoretischem Hintergrundwissen auf den Ernstfall vor.

Stillcafé

Nächster Termin:
Donnerstag, 27. Juni, 15 Uhr
Leitung: Christiane Baum, Stillberaterin IBCLC

Thema: Schlaf von Stillkindern. Warum eine stillende Mutter nicht wirklich Schlafentzug empfindet, ist hormonell bedingt. Wie kann sie ihren Alltag trotzdem stressärmer gestalten?

Wenn Sie unser Stillcafé kennenlernen möchten, können Sie gerne einen Probetermin vereinbaren. Bitte rufen Sie uns an. Telefon 843840.

Sprachcafé für Frauen

Nächster Termin: Dienstag, 9. Juli, 17 bis 19.15 Uhr

Thema: Mütter und Töchter.

Was man von der Mutter hat, das sitzt fest und lässt sich nicht ausreden. (Wilhelm Raabe)

Im letzten Sprachcafé vor den Sommerferien sprechen wir über eine ganz besondere Beziehung unter Frauen: Das Verhältnis zwischen Müttern und Töchtern.

Ihre Gastgeberinnen: Gudrun Tiefers-Sahafi und Nuray Sahin

Musikkurse für Kinder

Geigenunterricht für Anfänger und fortgeschrittene Kinder ab 6 Jahre gibt es jeden Mittwochnachmittag, stündlich von 15 bis 18 Uhr. Unterrichtsziel ist, bei den Kindern Freude am Spiel mit dem Instrument zu wecken. Auch wenn es sich um einen Instrumentalunterricht handelt, wird dieser im Orffschen Sinn als Einheit von Musik, Tanz und Sprache verstanden. Neben dem Gesang sind daher auch die Bewegung und die Begleitung mit Rhythmus­instrumenten fester Bestandteil der Kurseinheiten.

Gitarrenkurse für Kinder ab 6 Jahre, ab 10 und ab 12 Jahre sowie für Jugendliche ab 14 Jahre stehen jeden Montag und Dienstag ab 15 Uhr auf dem Stundenplan. Geweckt werden soll die Freude am Entdecken der eigenen musikalischen Fähigkeiten. Kinder erwerben durch das Spielen und Ausprobieren am Instrument Konzen­tra­tions­­fähigkeit und Selbstvertrauen ins eigene Können. Melodie- und Akkordspiel stehen im Vorder­grund, Noten­kennt­nisse sind  nicht erforderlich.

Für alle Kurse wird eine individuelle Beratung angeboten. Familien mit geringem Einkommen können sich das Kursentgelt über das Bildungs- und Teilhabepaket mit bis zu 120,- Euro fördern lassen.

Frühstückscafé für Frauen in der ECKE

In der ECKE, Südstraße 29, gibt es jeden Freitagvormittag ein offenes Frühstückscafé für Frauen aus der Nachbarschaft.

Termine immer freitags ab 9.30 Uhr

Kommen Sie vorbei, lernen Sie Ihre Nachbarinnen bei Kaffee und Brötchen kennen, tauschen Sie sich über Ideen für das Viertel aus und lassen Sie sich die mitgebrachten Leckereien schmecken. Getränke werden gestellt.

Ihre Ansprechpartnerinnen sind Dorothea Niedziela und Wasiliki (Wasi) Kragiopoulou, Telefon: 0175 7090009

Eltern-Kind-Spielgruppen, Eltern-Kind-Kurse

Die Eltern-Kind-Spielgruppen bei der BI sind eingeteilt in Halbjahresstufen (bis 6 Monate > ab 2 Jahre) und dauern bis Juni / Juli 2019.

Spiel- und Bewegungsanregungen für Kinder ab 18 Monate bieten die Eltern-Kind-Turngruppen jeden Mittwoch ab 9 Uhr bzw. 10.45 Uhr in der Gymnastik­halle Dreikönigenstraße 153.

Kurse zur musikalischen Früherziehung für Eltern mit Kindern ab 18 Monaten („Musikgartenkinder„) gibt es jeden Mittwochnachmittag ab 15 und 16.15 Uhr.

Familien mit geringem Einkommen können sich das Kursentgelt über das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) der Stadt Krefeld mit bis zu 120,- Euro pro Kind und Jahr fördern lassen. Hilfe bei der Antragstellung gibt es im Büro.

PEKiP-Kurse

Spiel- und Bewegungs­anregungen für Eltern mit Kleinkindern ab der sechsten Lebenswoche bieten PEKiP-Kurse jeden Dienstag, 9.30 Uhr (Geburtsmonate September / Oktober 2018), Mittwoch, 9.30 Uhr (Geburtsmonate November / Dezember 2018),  Donnerstag, 10 Uhr (Geburtsmonate Juli / August 2018),

PEKiP-Kurse (Prager-Eltern-Kind-Programm) orientieren sich am Entwicklungs­stand, den Fähigkeiten und Bedürfnissen des Kindes und fördert den Aufbau positiver Beziehungen zu den Eltern durch das gemeinsame Erleben von Bewegung, Spiel und Freude.

Die Kursdauer beträgt 15 bis 24 Wochen, eine Fortsetzung im Anschluss oder der Einstieg in eine Eltern-Kind-Spielgruppe ist jederzeit möglich.

Auch die Angebote für die Geburtsjahrgänge 2019 sind bereits online!

Kulturrucksack 2019

Das Kulturbüro der Stadt Krefeld hat das neue Programm Kulturrucksack 2019 aufgelegt. Die Jugendkunstschule der BI ist mit drei eigenen Projekten vertreten. Die Angebote richten sich an Kinder im Alter zwischen 10 und 14 Jahren und sind entgeltfrei.

Graffiti mal anders

Junge Künstler und Künstlerinnen, die Lust haben, eine ganze Installation- und Skulpturenausstellung auf dem Platz an der Corneliusstraße zu realisieren, kommen vom 1. bis zum 5. Juli von 15.30 bis
18.30 Uhr in die BI. Eine ganze Woche lang wird gebaut, gesprüht und mit Graffiti gestaltet. Am Samstag, 6. Juli, werden die Arbeiten ab 14 Uhr der Öffentlichkeit präsentiert. Vorbeikommen lohnt sich also!
Leitung: Christian Dünow

KunstWerkStadt in der Ecke

In der letzten Sommerferienwoche (ab Montag, 19. August) lassen Kinder jeden Vormittag ab 10 Uhr ihr Traum-Stadt-Modell entstehen. Sie planen zusammen und bauen mit unterschiedlichsten Materialien, auch aus dem Alltag, experimentieren, lernen Techniken und entwickeln gemeinsam das Modell einer Stadt, wo alles das Platz findet, was ihnen wichtig ist. Zum Abschluss wird die Traumstadt der Öffentlichkeit präsentiert.
Projektleiterin: Rina Rosenberg

Jeans-Upcycling-Workshop

Ein Projekt in der ersten Herbstferienwoche (14. bis 17. Oktober), nachmittags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr. Auch wenn die Lieblingsjeans vermeintlich nicht mehr zu retten ist, so kann aus dem guten Teil immer noch etwas Neues entstehen. Eine tolle Stifterolle, nützliche Organizer oder Kissenbezüge. Neues Leben für die alte Jeans entsteht unter Leitung von Michèle Anders.

Kulturrucksack

Regelmäßige Kurstermine

Eltern-Kind-Spielgruppen: Jeden Vormittag, 9.30 Uhr und 10 Uhr
Deutsch für Frauen: Jeden Vormittag, 9 bis 11.30 Uhr (Mit Kinderbetreuung!)
Lerntreff Deutsch: Jeden Montag, 17.30 bis 20 Uhr, in der ECKE, Südstraße 29

PEKiP-Gruppen: Jeden Donnerstag ab 9 Uhr und 11 Uhr
Stillcafé und Stillberatung: Jeden Donnerstag ab 15 Uhr
Esperantogruppe: Jeden Donnerstag um 18 Uhr
A-cappella-Chor: Jeden Donnerstag um 20 Uhr (auch in den Ferien)
Frühstückscafé in der ECKE, Südstraße 29: Jeden Freitag, 9.30 Uhr

Formularhilfe in der ECKE, Südstraße 20: jeden Mittwoch, 16 bis 18 Uhr

Bei allen genannten Kursen ist, sofern Plätze frei sind, ein nachträglicher Einstieg möglich!

Herzbunt on stage: Ein Tanz- und Theaterprojekt für Kinder aus aller Welt

Im Mittelpunkt steht das Thema: Wünsche haben und Illusionen bewahren. Als roter Faden dient dabei die Geschichte von Agnes de Lestrade „Im Garten der Pusteblumen“ über das Bewahren von Herzenswünschen.

Der Rahmen des Drehbuches wurde gemeinsam erarbeitet und wird nun mit den Mitteln aus den Bereichen Theater, Tanz, Medien und Kunst auf die Bühne gebracht.

Aufführung im Theater hintenlinks, Ritterstraße 187, am 5. und 6. Juli um 18 Uhr.

Proben immer mittwochs von 16 bis 19 Uhr in Raum 6, Corneliusstraße 43.

Gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW in Zusammenarbeit mit der Landesgemeinschaft Kulturelle Jugendarbeit NRW.

Babysitter-Vermittlung der Bürgerinitiative

Ihre Ausbildung zu Babysittern erfolgreich absolviert haben 14 junge Teilnehmer und Teilnehmerinnen eines Babysitterkurses. In 13 Unterrichtsstunden konnten sie sich an 3 Tagen über den verständnisvollen Umgang mit Säuglingen und Kleinkindern kundig machen und sich alles Wissenswerte über Pflege und Beschäftigung, Unfall­verhütung und Erste Hilfe am Kind aneignen. Sie stehen der Babysitter-Vermittlung der Bürgerinitiative ab sofort unter der Rufnummer 843841 zur Verfügung.