Dez 112019
 

Mit kleinen Kindern zu arbeiten ist eine Bereicherung. Doch wie in jedem Beruf gibt es auch hier belastende, anstrengende Phasen. Die Tagespflegeperson muss jederzeit präsent und konzentriert sein. Die Kinder erkunden neugierig ihre Umgebung, brauchen dabei immer wieder Hilfe, Aufmunterung, Trost und Zuspruch, aber auch Grenzen, die sehr gerne ausgetestet werden.

Um hier angemessen und flexibel reagieren zu können, müssen Tagespflegepersonen, die meist isoliert arbeiten, lernen, mit ihren eigenen Ressourcen zu haushalten. Dabei sollten sie in der Lage sein, extrem belastende Stressfaktoren bestmöglich zu minimieren, um durch die ständige physisch und psychisch starke Beanspruchung nicht in die Burn-Out-Falle zu tappen.

Ein Vortragsabend bei der Bürgerinitiative Rund um St. Josef am Mittwoch, 22. Januar, 19 Uhr. Astrid Schroers, die Referentin des Abends, ist Co-Autorin des Ratgebers „Kreatives Gestalten“ aus der Reihe „Praxis Kindertagespflege“, Cornelsen-Verlag.

Kommentare sind derzeit nicht möglich.