Jeans-Upcycling-Workshop

 
Kurs-/­Veran­staltungs­nummer: 618
Projektleiterin: Michèle Anders
Alter, Zielgruppe: ab 11 Jahre
Räumlichkeiten: Haus Corneliusstraße 43, Raum 4 (Google-Maps)
Zeitraum: Mo - Do, 14.10.2019   - 17.10.2019
Zeiten: 14 - 17 Uhr
Tage, (U)Std.: 4 Tag(e), 12 (U)Stunden
Kosten: 0,00 Euro (Gefördert durch das Landesprogramm Kulturrucksack NRW.)
Kategorie(n): Herbstferien
Bildnerisches Gestalten, Kreativkurse, Projekte
Kulturrucksack
Anmeldung
Jeans-Upcycling-Workshop. Neues Leben für deine alte Jeans.

Die Lieblingsjeans passt nicht mehr, ist kaputt oder unmodern? Kein Problem, werde doch einfach selbst kreativ! Auch wenn deine Lieblingsjeans vermeintlich nicht mehr zu retten ist, kannst du aus dem guten Teil immer noch etwas Neues zaubern. Eine tolle Stifterolle, nützliche Utensilos oder Kissenbezüge. Deiner Phantasie und deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

In diesem Upcycling-Workshop geht es darum, deine alte Jeans einer neuen Nutzung zuzuführen, ein höherwertiges Produkt daraus zu machen und ihr ein neues zweites Leben zu schenken. Dabei ist das Material der Ausgangspunkt und nicht, wie bei den meisten Nähkursen, ein Schnittmuster. Wir designen quasi andersherum, nehmen das Eh-Schon-Da-Material und schauen, was wir damit zaubern können.

Dazu zeige ich dir zunächst Ideen und Beispiele, was sich alles aus deiner mitgebrachten Jeans fertigen lässt. Danach entscheidest du dich für ein Modell und das passende Schnittmuster. Dabei wirst du natürlich von mir entsprechend deiner Vorkenntnisse und Näherfahrungen beraten. Anschließend wird deine Jeans sinnvoll zerlegt und du bekommst Tipps zur weiteren Verarbeitung. Und dann wird genäht und wir werden uns gemeinsam über das tolle Ergebnis freuen!

Mögliche Ideen für Endprodukte

  • Stifterolle

  • Utensilo / Stoffkörbchen

  • Turnbeutel

  • Tragetasche / Shopper

  • Handyhülle

  • Kosmetiktasche

  • Portemonnaie

  • Organizer / Wandutensilo


Im Idealfall hast du schon ein bisschen Erfahrung im Nähen und kennst die Möglichkeiten einer Nähmaschine. Ambitionierte AnfängerInnen kommen aber auch so klar.

Folgendes Material sollte mitgebracht werden:

dDine alte Jeans natürlich, außerdem Bleistift, ein größeres Lineal/Geodreieck, Radiergummi, Papierschere, Schneiderkreide oder Kreidestift, vielleicht auch eine eigene Nähmaschine und ihre Bedienungsanleitung (falls vorhanden)

Hintergrund

Upcycling ist die Umgestaltung und Aufwertung von nicht mehr benutzten oder weggeworfenen Gegenständen. So erhalten alte Dinge ein neues Leben.

Die TeilnehmerInnen sollen anhand von scheinbar nutzlos gewordenen Kleidungsstücken wie einer alten Jeans Ideen zum Thema Nachhaltigkeit entwickeln. Das aus der Not geborene Prinzip der Wiederverwertung ist heute ein Statement gegen den Überfluss der Wegwerfgesellschaft. Dabei ist Upcycling mehr als nur Ressourcenschonung. Es heißt, auch den Blick auf das Objekt zu verändern und aus Dingen etwas Neues zu schaffen.

Gleichzeitig soll das Hantieren mit Nadel, Faden, Nähmaschine und Stoffen fachkundig angeleitet werden. Die Jugendlichen werden motiviert, ihre Phantasie und Kreativität anzuregen, vielleicht sogar mit dem Ergebnis, eine berufliche Perspektive aufzuzeigen.

Ganz nebenbei bekommen sie auch einen Eindruck davon, wie viel Arbeit es eigentlich macht, ein Kleidungsstück herzustellen. In Zeiten von Billigmodeketten eine wichtig Erfahrung.
Ein Projekt im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack NRW


Es gelten unsere Teilnahmebedingungen. Für Ihre Anmeldung werden folgende Angaben benötigt:

Teilnehmer/in




Kontaktdaten





Anmerkungen

Wenn Sie uns noch etwas zu Ihrer Anmeldung mitteilen möchten, können Sie das hier tun.

Bestätigen und senden

Ich habe die Teilnahmebedingungen und Widerrufsbelehrung gelesen und erkenne sie an.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.
   Link zur Datenschutzerklärung