Aktuelle Hinweise

Formularhilfe in der ECKE, mittwochs von 15 bis 17 Uhr
Offenes Frühstück für Frauen in der ECKE, freitags ab 9.30 Uhr
Treffen der „Wahlverwandtschaften“ am 21. September, 10.30 bis 12.30 Uhr, in der Ecke, Südstraße 29
Attac-Krefeld, Plenum jeden 2. Donnerstag im Monat ab 18.30 Uhr in der Ecke, Südstraße 29.

Praxis Kindertagespflege: Musikalische Frühförderung in der Kindertagespflege und Kita

 
Kurs-/­Veran­staltungs­nummer: 813
Referentin: Inka Proske
Alter, Zielgruppe: Eltern, Erzieherinnen, Tagespflegepersonen
Räumlichkeiten: Haus Corneliusstraße 43, Vortragsraum 1 (Google-Maps)
Zeitraum: Mi, 04.09.2019   
Zeiten: 19 - 21.15 Uhr
Tage, (U)Std.: 1 Tag(e), 3 (U)Stunden
Kosten: 15,00 Euro (Mit Teilnahmebescheinigung)
Kategorie(n): Erzieher/innen, Kindertagespflege
Vorträge und Seminare für Eltern
Anmeldung
Die Thematik der musikalischen Begabung bei Kindern und Jugendlichen wirft zahlreiche Fragen auf:

Ist mein Kind musikalisch? Wie erkenne ich musikalische Begabung? Sollte es ein Instrument lernen oder zur musikalischen Früherziehung gehen? Und wenn ja, warum?

Mit diesen grundlegenden Fragen startet die Vortragsreihe zur gegebenen Thematik und beschäftigt sich mit neuesten Ansätzen und Erkenntnissen der Begabungsforschung. Es geht um die Entstehung und die Herkunft von Musikalität, wobei sowohl die Vererbung über Generationen als auch die anregende Umwelt in den Fokus genommen werden.
Ist Musikalität angeboren oder erlernbar? Ist es irgendwann zu spät, ein Instrument zu erlernen oder mit dem Musizieren zu beginnen? Oder wann ist es zu früh? Welche Fähigkeiten sind der musikalischen Begabung zuzuschreiben?

Schließlich sollen Fragen zur konkreten Förderung und Unterstützung der musikalischen Begabung bei Kindern beantwortet werden. Diese können dabei auf institutioneller wie auch auf individueller Ebene angewandt und verfolgt werden.

Die Vortragsreihe ist ein in sich zusammenhängender Themenblock, bei dem jedoch auch nur einzelne Teilvorträge besucht werden können und für ein Verständnis der Thematik ausreichen. Die Vorträge verstehen sich dabei mehr als interaktives Diskussionsforum, in dem sich Eltern, Erzieher*innen, Lehrer*innen und Pädagog*innen einbringen und austauschen sollen.

Außerdem sollen die Teilnehmenden auch eigene pädagogische Lösungsansätze und Themengebiete angeleitet erarbeiten und sich an den Vorträgen aktiv beteiligen. Das Angebot soll die Diagnostik und Förderung von musikalischer Begabung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sensibilisieren und den Blick dafür öffnen. Damit stellen sie einen wesentlichen Teil der Persönlichkeitsentwicklung dar und sollen im Zuge von pädagogischen Maßnahmen möglichst gewinnbringende Effekte hervorbringen, die sich auch in der Praxis anwenden lassen. Interessenten sind herzlich eingeladen, die Vorträge zu besuchen und sich sowohl auf persönlicher wie auch auf beruflicher Ebene weiterzubilden.
ser Vortrag ist auch separat buchbar, zum Beispiel als Elternabend oder Elternnachmittag in Kindergärten. Bitte wenden Sie sich zwecks Terminabsprache an unser Büro.


Es gelten unsere Teilnahmebedingungen. Für Ihre Anmeldung werden folgende Angaben benötigt:

TeilnehmerIn



Kontaktdaten





Bankverbindung

Die Anmeldung ist nur in Verbindung mit dem Lastschriftverfahren möglich.

Meine Bankverbindung ist in der BI bekannt.Meine Bankverbindung lautet wie folgt:






*IBAN und BIC ersetzen die nationalen Kontoangaben, also die in Deutschland gewohnten Kontonummern und Bankleitzahlen. Seit Februar 2014 sind Überweisungen und Lastschriften nur noch mit IBAN und BIC möglich.
Weitere Informationen zum einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum SEPA: www.sepadeutschland.de

Anmerkungen

Wenn Sie uns noch etwas zu Ihrer Anmeldung mitteilen möchten, können Sie das hier tun.

Bestätigen und senden

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und erkenne sie an.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.
   Link zur Datenschutzerklärung

Suchbegriffe zu diesem Kurs: Eltern, Familie, Elternschule, Frühe Hilfen, Tagespflege