Adler will Fliegen. Schreibwerkstatt für Mädchen.

 
Kurs-/­Veran­staltungs­nummer: 615
Projektleiterin: Frederike Krahn
Gabriele Steiner-Janssen
Alter, Zielgruppe: 10 bis 14 Jahre
Räumlichkeiten: Haus Corneliusstraße 43, Raum 6 (Google-Maps)
Zeitraum: Mo, Mi, Fr, 29.06.2020   - 10.07.2020
Zeiten: 10 - 14 Uhr
Tage, (U)Std.: 6 Tag(e), 22 (U)Stunden
Kosten: 0,00 Euro (Gefördert durch das Landesprogramm Kulturrucksack NRW.)
Kategorie(n): Sommerferien
Medien, Theater, Sprachförderung, Lesen
Kulturrucksack
Anmeldung
Bitte beachten!

Aufgrund der Corona-Krise wurden die Zeiten des Projekts verschoben:
Montag, 29.6., Mittwoch, 1.7., 11 – 14 Uhr
Freitag, 3.7., Montag, 6.7., Mittwoch, 8.7., Freitag 10.7., 10 – 14 Uhr

Hören, Singen, Dichten, Verweilen und Träumen, Malen und Tanzen: 10 Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren können über die kreative Auseinandersetzung mit den aktuellen Themen ihres Lebens befreiende Erfahrungen sammeln und zugleich die tragende Kraft echter Gemeinschaft erleben. Sie werden nachhaltig in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt und ermutigt, kreativ und reflektiert ihren Standpunkt zu finden und zum Ausdruck zu bringen. Über die Selbsterfahrung und -wertschätzung im kreativen Ausdruck können sie sich im gemeinsamen Gespräch immer wieder klären und weiter entwickeln.

Durchgehendes Motto der Schreibwerkstatt ist das indianische Lied „Adler will fliegen…“ (Fly like an eagle), in dem die Sehnsucht dieser Altersgruppe zum Ausdruck gebracht wird, sich von allen störenden Zwängen zu befreien und eigene Wege zu wagen. Im Hören dieses Liedes entstehen Bilder der eigenen Freiheitswünsche, die im Prozess des Malens und Neudichtens deutlicher werden können und im Gespräch miteinander Lösungswege ermöglichen. Der tänzerische Ausdruck dieses Liedes in zwei sich gegenüber stehenden Singgruppen lässt die Kraft der Mädchen sichtbar werden, die sie ermutigt, ihren Träumen treu zu bleiben und ihnen zu folgen.

Durch eigene Texte zu ihren Träumen mithilfe unterschiedlicher literarischer Methoden wie Tagebuchnotizen, Briefe an sich selbst oder die beste Freundin, Gedichtformen wie Elfchen, Acrostichon oder Haiku und die entsprechenden eigenen Illustrationen dazu, die zu einem persönlichen Lesebuch gestaltet werden, wird dieser Prozess der Selbstbewusstwerdung nachhaltig vertieft.

Darüber hinaus wird in der Beschäftigung mit ausgewählten literarischen Texten zu den Themen der Mädchen die Lust am Lesen und Schreiben geweckt:
Durch die Umformung und Aktualisierung der Texte wird nicht nur der sprachliche Ausdruck erweitert, sondern auch eine Beziehung zur Literatur auf neue Art hergestellt.

Schließlich führt die Auseinandersetzung mit dem Thema „Frei werden“ zur Gestaltung eines eigenen Lesetagebuchs mit Illustrationen, Collagen oder Fotobearbeitungen, das die Mädchen auch später hilfreich auf ihrem individuellen Weg ins Erwachsenenleben begleiten kann.
Ein Projekt im Rahmen des Landesprogramms Kulturrucksack NRW


    Es gelten unsere Teilnahmebedingungen. Für Ihre Anmeldung werden folgende Angaben benötigt:

    Teilnehmer/in




    Kontaktdaten





    Anmerkungen

    Wenn Sie uns noch etwas zu Ihrer Anmeldung mitteilen möchten, können Sie das hier tun.

    Bestätigen und senden

    Ich habe die Teilnahmebedingungen und Widerrufsbelehrung gelesen und erkenne sie an.

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.
       Link zur Datenschutzerklärung